Bokashi-Eimer-Set


Bokashi-Eimer-Set

Auf Lager

62,50
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versand
Versandgewicht: 3,6 kg


 

Durch die Bokashi-Methode werden Fäulnisprozesse und unangenehme Gerüche beim organischen Küchenabfall vermieden, stattdessen wird wertvolles Bokashi gewonnen. Diese Schwarzerde-Vorstufe können Sie anschließend im Beet, Pflanzkübel, Balkonkasten oder Blumentopf zu fruchtbarer Schwarzerde vererden lassen.

 

Zum Bokashi-Eimer-Set ORGANICO gehören:

  •  2 Bokashi-Eimer aus Recycling-Kunststoff, jeweils mit Ablaufhahn, Deckel und Abtropfsieb
  •  1 Glättekelle
  •  1 Dosierschaufel
  •  1 Auslaufbecher
  •  1 Gebrauchsanweisung

 

Ein Bokashi-Eimer fasst die pflanzlichen Küchenabfälle eines 4-Personen-Haushalts von etwa 4 Wochen. 

10 Liter Tiroler Schwarzerde-Starter reichen für etwa 6 Bokashi-Eimer-Füllungen.

 

Bokashi herstellen und anwenden:

 

Herstellung:

1. Schritt:

Die gut zerkleinerten Küchenabfälle (keine behandelten Zitrusschalen, wenig gekochte Speisereste) schichtweise in einen Bokashi-Eimer geben und jede Schicht mit etwas Tiroler Schwarzerde-Starter bestreuen. 

 

Bokashi_1 Bokashi_2

 

Anschließend reichlich mit TerraTirol-aktiv (1:100 mit Wasser verdünnt) besprühen, gut festdrücken und den Deckel luftdicht aufsetzen. Alle paar Tage den entstehenden sauren Sickersaft (pH-Wert ca. 4) durch den Hahn ablassen. Der Bokashi-Eimer muss nicht auf einmal befüllt werden, sondern die Küchenreste können je nach Bedarf frisch eingefüllt werden. Wichtig ist nur, den Eimer nach jedem Befüllen gut zu verschließen.

 

Bokashi_3 Bokashi_4

 

Tipp: Der saure Sickersaft aus dem Bokashi-Eimer ist ein besonders hochwertiger Nährstofflieferant, muss aber als Gießwasser mindestens 1:100 verdünnt werden.

 

Bokashi_5

 

2. Schritt:

Den vollen Eimer noch 2 bis 3 Wochen stehen lassen und das fertig fermentierte Bokashi entnehmen. In der Zwischenzeit den zweiten Bokashi-Eimer verwenden. Ein mögliches weißes Pilzgeflecht an der Oberfläche ist kein Schimmel, sondern kann bei einer erfolgreichen Fermentation auftreten. Im Winter das fertige Bokashi in stabile Plastiksäcke umfüllen und gut verschlossen bis zum Frühjahr draußen lagern (Garten, Garage, Balkon); so wird es gut konserviert.

 

Anwendung:

Im Garten

1. Das fertige Bokashi können Sie als Zutat unter den Stapelkompost mischen und zusammen mit dem übrigen organischen Material in Schwarzerde umwandeln.

2. Oder Sie lassen das Bokashi als Nährstoffdepot direkt im Beet vererden: Dafür das Bokashi mindestens 10 cm tief vergraben, jeweils mit einer Erdschicht abdecken und diese gut festtreten. Das Bokashi mit etwa 30 cm Abstand zu bestehenden Pflanzen eingraben, da es anfangs noch zu sauer ist und erst vererden muss, und bis zur Bepflanzung der Depots etwa 3 Wochen warten.

 

Für Kübel, Balkon- und Zimmerpflanzen

Das Bokashi als unterste Schicht im Kübel, Balkonkasten oder Blumentopf verteilen, mit der 4-fachen Menge Blumenerde auffüllen und die Pflanze einsetzen. Bis die Wurzeln die unterste Schicht erreicht haben, hat sich das saure Bokashi in fast fertige, pH-neutrale Schwarzerde verwandelt.

Kunden, die dieses Produkt gekauft haben, haben auch diese Produkte gekauft

Versandgewicht: 1,1 kg
Tiroler Schwarzerde-Starter 10 L
17,80 € * (1 l = 1,78 €)
Versandgewicht: 5 kg
Versandgewicht: 0,125 kg
Pflanzenkohle 20 L
20,00 € * (1 l = 1,00 €)
Versandgewicht: 6,8 kg
Pflanzenkohle 10 L
12,00 € * (1 l = 1,20 €)
Versandgewicht: 3,4 kg
*
Preise inkl. MwSt., zzgl. Versand

Auch diese Kategorien durchsuchen: Bokashi, Unsere Produkte, TerraTirol - Die Kraft der Erde