Warum Terra Preta?

Warum Terra Preta?

 

Schwarzerde aktiviert und regeneriert das Bodenleben und baut kontinuierlich eine stabile Humusschicht mit feinkrümeliger Struktur auf. Ein schwerer Boden wird durchlässig, ein sandiger Boden gewinnt Substanz. Es ist kein Dünger mehr erforderlich und die Beete lassen sich leichter bearbeiten. Wegen der besseren Wasserhaltefähigkeit müssen Sie viel seltener gießen. Terra Preta bedeutet zudem aktiver Klimaschutz, denn durch die Pflanzenkohle wird dauerhaft reichlich CO2 im Boden gebunden!

Ein Terra-Preta-Boden fördert ein gesundes, kräftiges Wachstum mit üppiger Blütenpracht, reichen Erträgen bei Obst und Gemüse mit mehr Aroma und Biovitalstoffen und verringerter Anfälligkeit für Schädlinge und Krankheiten.

 

                                        Rose_4_-_VERKLEINERT Tomaten_Ernte_-_VERKLEINERT  

                                Romanesco_2_-_VERKLEINERT Tulpe_4_-_VERKLEINERT

 

Tiroler Schwarzerde 

eignet sich für alle Pflanzen in Garten und Haus:

  • Zier- oder Gemüsepflanzen im Beet, Kübel, Balkonkasten 
  • Sträucher und Bäume
  • Neupflanzungen

Ausgenommen sind Pflanzen, die ein saures Milieu brauchen wie etwa Orchideen, Heidelbeere oder Rhododendron.

 

Warum Terra Preta so einzigartig ist, erfahren Sie unter Wissenswertes.